capcom sven olson

Kamarad veröffentlicht EP als Capcom auf Shaboo Records

Im September wird Labelchef Kamarad auf dem Label Shaboo Records als Capcom eine neue EP veröffentlichen. Darauf zu hören sein werden neben seinem Track „M1“ in der Originalversion noch insgesamt drei Remix-Versionen davon. Diese stammen vom holländischen DJ und Produzenten Meener De Uil, dem italienische Produzenten Spong-X sowie von The Shaboo London Dub.

„Ich bin absolut begeistert von dieser EP. Fast möchte ich sagen, dass die Remixe mir mittlerweile besser gefallen, als das Original“, meint Kamarad lächelnd. Der musikalische Spannungsbogen auf der zweiten EP von Capcom reicht von Dark Techno bis hin zu House.

Über den Tracknamen „M1“ sagt der Erfurter Audio- und Videokünstler: „Ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit dem, was über unseren Köpfen teilweise in wahnwitzigen Entfernungen im Weltall stattfindet. Der französische Astronom Charles Messier erfasste seinerzeit über 100 Objekte in unserem Kosmos. Das ist ein spannendes Thema, welches mich auch in musikalischer Hinsicht inspiriert hat.“

M1 kann schon jetzt bei Beatport vorbstellt werden und ist ab 18. September überall erhältlich!

Capcom – Dark Matter

Unter dem Synonym Capcom erschien Ende Mai 2017 bereits die EP „Dark Matter“ auf dem walisischen Label Gibbon Deep. Auch hier zieht sich das Thema Weltraum durch alle drei Tracks.

Detroites Wohnen – Black Motion (Capcom Will Rock Your House Edit)

Sein erster Beitrag als Capcom ist allerdings der Remix für den Track Black Motion, welcher sich auf der dritten und gleichnamigen Ep von Detroites Wohnen wiederfindet.